Wie lange hält Zirbenduft an?

Zirbenöl hat eine sehr positive Wirkung.

Vor allem Zirbenholz das reich an ätherischen Ölen ist, und einen einzigartigen harzigen Zirbenduft mit sich bringt wird im Schlafbereich eingesetzt.

Dabei fragen sich immer mehr Menschen: Wie lange hält der Zirbenduft an?

Es gibt einige Faktoren, die die Intensität und Wahrnehmung des Duftes beeinflussen:

  1. Die Gewöhnung an den Duft – je länger man dem Duft aufgesetzt ist desto mehr gewöhnt man sich daran und desto weniger nimmt man ihn wahr. 
  2. Die Holzfeuchtigkeit – je mehr Restfeuchtigkeit noch im Holz steckt, desto mehr kann auch an die Umgebungsluft abgegeben. Deswegen riecht frisch verarbeitetes Holz am Intensivsten.
  3. Die Größe der Oberfläche – je mehr m² Oberfläche an Holz desto intensiver der Duft. Zirbenspäne haben verhältnismäßig viel Oberfläche.
  4. Die Bearbeitung des Holzes – je weniger behandelt (mit Öl, Wachs, Lack) desto intensiver der Geruch. Bei uns bleibt das Holz komplett unbehandelt.

Zirbenholz verliert den harzigen Duft nie. Es kann zwar sein, dass der Duft leicht nachlässt, da das Holz trockener wird (z.B. bei trockner Luft und viel Heizen im Winter). Meist ist es aber vor allem die Gewöhnung an den Geruch, wodurch wir ihn nicht mehr so intensiv wahrnehmen – eine Schutzfunktion unseres Gerhirns, wenn man so will. Was am Ende aber immer gleich bleibt, ist die einzigartige, beruhigende Wirkung auf den Körper. 

Tip

Gut Lüften bei feuchtem Wetter hilft, dass das Holz wieder Feuchtigkeit aufnehmen kann und auch wieder mehr Zirbenduft abgibt.

Die Verwendung der Kirschkernkissen versus Traubenkernkissen für Babys und Kinder.

Es hat sich fast überall herumgesprochen – ein Körnerkissen ist für Babys und Kinder eine gute Alternative zur Gummiwärmflasche! Sicher – wenn es draußen richtig kalt  ist, hilft eine Wärmflasche am besten, womit wir auch gleich bei einem der großen Vorteile der Körnerkissen sind:

Verbrühungen sind bei den Körnerkissen prinzipiell zwar auch möglich, aber weitaus unwahrscheinlicher, da bei Körnerkissen noch der Stoff eine Schutzschicht darstellt und die Wärmezufuhr besser dosiert werden kann.
Alle Körnerkissen lassen sich sowohl für die Wärme, als auch für die Kältetherapie einsetzen. Sie sind auf dem Kachelofen, der Heizung, der Mikrowelle oder im Backofen schnell erwärmt.

Alle Obstkernfüllungen verursachen eine sogenannte Trockene Wärme oder Kälte – im Gegensatz zu Körnerkissen (z.B. Dinkel), die eine feuchte Wärme erzeugen.

Deshalb sind sie besser für Babys und Kleinkinder geeignet!

Der große Unterschied liegt vor allem in der Haptik des Materials. Traubenkernkissen passen sich durch ihre geringere Größe hervorragend allen Bedürfnissen an und lassen sich  unter Umständen auf kleinen Babybäuchen besser platzieren. Kirchkernkissen werden hingegen gerade oft von etwas größeren Kindern wegen der „Kirschmurmeln“ geliebt, die sie zwischen den Fingern durch den Stoff hindurch rollen  und begreifen können.

Kirschkernkissen rutschen etwas leichter zur Seite, weil die Kerne sich weniger eng berühren und so flexibler sind. Die Traubenkerne haben dagegen viel mehr Berührungsfläche untereinander und halten einander besser „fest“. So bleibt ein Traubenkernkissen oft besser an Ort und Stelle liegen.

Schließlich haben beide Kissen auch einen unterschiedlichen Sound. Die Kirschkernkissen fallen klanglich höher aus, die Traubenkernkissen bestechen durch ein tieferes „Rauschen – das ist reine Geschmackssache!

Die Verwendung von Zirbe und Zirbenkissen

In der Volksmedizin hat die Zirbe ihren festen Platz.  Aber – natürlich nur dort, wo sie wirklich wächst und vor allem wuchs!

Da sie fast nur in den hohen Alpenlagen heimisch ist, gibt es auch nur dort die Tradition der Zirbennutzung – dafür hier aber in der vollen Bandbreite!

Die Kinder der Bergbauern legte man  schon seit Jahrhunderten in Wiegen aus Zirbenholz, die der Vater oder Großvater traditionell selbst fertigte und  wenn möglich,  mit Schnitzereien versehen hatte. Man wusste um die positive Wirkung der Zirbe für das Gedeihen der Kleinen!

Haben Sie schon einmal Zirbenschnaps getrunken? Man muss seinen Geschmack nicht unbedingt mögen – aber probieren Sie ihn ruhig! Die alkoholischen  Auszüge und Ansätze der Zirbenzapfen nutzte man einst bei Rheumatischen Erkrankungen, Magenverstimmungen, Übelkeit, Schlafstörungen und Durchblutungsstörungen. Heute gibt es für die Schnäpse der Zirbe sogar ein eigenes Festival auf der Knödelalm in Kainisch mit einem Zirbenschnapswettbewerb…

In keiner heimischen Küche fehlten  die Heil – und Zugsalben die die Frauen aus dem Harz der Zirbe zubereiteten. Diese wurden bei fast allen äußeren Beschwerden benutzt oder mit anderen Kräutern für Umschläge aller Art verwendet.

Schon lange nutzte man die Nadeln, die Zapfen, das Öl und das Zirbenholz zur Trocken – oder Dampfinhalation – nicht nur bei Atembeschwerden oder Lungenleiden. Man wusste um die beruhigende Wirkung der Zirbe auf das Herz! Schon sehr früh überbrühte man einfach die gesammelten Nadeln und Spitzen und atmete den Duft ein.

*Die positiven Eigenschaften der Zirbe auf den Menschen sind wissenschaftlich bestätigt: Das Herz muss weniger angestrengt schlagen.

Zirbe enthält natürliches Pinosylvin. Die Substanz trägt dazu bei, die Herzfrequenz im Schlaf um bis zu 9 Schläge/Minute zu reduzieren. Dem Herzen wird so pro Tag ca. 1 Std. Arbeit erspart. Das Joanneum Research Forschungsinstitut hat die Wirkung im Rahmen einer Blindstudie mit Zirbenmöbeln an 30 gesunden Erwachsenen getestet und bestätigt. („Evaluation der Auswirkungen eines Zirbenholzumfeldes auf Kreislauf, Schlaf, Befinden und vegetative Regulation“, Graz, Steiermark, Österreich im Jahr 2003, www.zirbenholz.at/uploads/media/Joan.Research_Zirbe_Wohlbefinden_Endbericht.pdf)

Anleitungen für das Anfertigen der begehrten Zirbenkissen finden sich schon lange in alten Handarbeitsbüchern oder Sie bestellen gleich hier!

Alte Tradition und unternehmerische Verantwortung gehen.

Wie lassen sich die Schneller – Höher – Weiter  Ansprüche  einer  modernen, scheinbar wertefreien  Zeit mit weltweiter  unpersönlicher Vernetzung  auf allen Gebieten mit dem privaten Wunsch vieler Menschen nach Entschleunigung , Tiefe und persönlichem Wohlbefinden unter einen Hut bringen?

Sicher – das kann wohl nicht immer Gelingen! Jedes moderne Unternehmen muss schwarze Zahlen schreiben um am Markt zu bestehen. Trotzdem bleibt die Sehnsucht nach Sinnhaftigkeit,  traditionellen Werten, Umweltbewusstsein und Qualität  bei den Kunden ungebrochen. Das österreichische Unternehmen Simply-Cosy nimmt die Wünsche seiner Kunden ernst. Es hat sich auf die Umsetzung altbewährter Traditionen in der Hausapotheke spezialisiert. Simply-Cosy produziert verschiedene Kräuter – und Körnerkissen mit heimischen Rohstoffen aus den Bergen gleich nebenan!  Ganz oben auf der Liste steht die Alpenkönigin, die nur in den Alpen heimische Zirbe, eine Kiefernart mit besonderen ätherischen Inhaltsstoffen. Ihr wird nicht nur beruhigende und reinigende Wirkung nachgesagt. Sie soll auch zu einem sonnigen Gemüt und Geselligkeit verhelfen.  Verschiedene Kräuterkissen, die bekannten Kirschkernkissen und Traubenkernkissen , sowie Zirben/Schafwollekissen für große und kleine Vierbeiner gehören zum Sortiment.

Bei der Herstellung nimmt  Smply-Cosy  seine unternehmerische Verantwortung wahr. Alle Produkte werden in Österreich in sozial-ökonomischen Betrieben in sorgfältiger Handarbeit hergestellt.  Auch Menschen mit Behinderung  sind hier beschäftigt!

Probieren Sie doch selbst die wunderbare Wirkung dieser traditionellen Produkte!

Kissen für das Hundebett.

Hunde lieben die Natur. Sie haben stundenlang Spaß daran, draußen herumzutoben, zu schnuppern, zu rennen und ihr „Revier“ mit der Nase durch das Erschnüffeln allerlei Gerüche zu erobern.

Mit einem Hundekissen werden Sie Ihrem vierbeinigen Liebling  sicher einen Gefallen tun. Das Hundekissen ist mit reinem 100% Bio – Zirbenspahn und  reiner Schafwolle gefüllt. Die Zirbelkiefer, die sogenannte „Alpenkönigin“ wächst nur hoch im Gebirge und schenkt den Zirben-Hundekissen durch ihren hohen Gehalt an ätherischen Ölen nicht nur einen außerordentlichen Wald-Duft, der Ihrem Liebling sicher sehr gut gefallen wird, sondern bringt auch einige sehr gute Eigenschaften für Tiere mit. Die Zirbe wirkt antibakteriell, was sich positiv auf eventuellen Ungezieferbefall Ihres Hundes auswirken kann. Die Zirbe ist dafür bekannt, dem Ungeziefer den Kampf an zusagen, es fern zu halten und es zu vertreiben. So soll sie nicht nur gegen Motten und Flöhe gute Dienste leisten, sondern auch bei Mehlmotten, Kornkäfer und Würmern helfen. Tägliches Aufschütteln des Hunde-Kissens wirkt hier unterstützend.

Die Zirbe bindet außerdem unangenehme Gerüche.

Der Anteil an Schafwolle vermag  Feuchtigkeit aufzunehmen und besitzt die Fähigkeit, sich selbst zu reinigen. Auch die Schafwolle wird Ihren Hund mit ihrem natürlichen Duft erfreuen.

Beide Füllstoffe unterstützen Ihren Hund in der Reinhaltung seines Fells, sorgen für einen guten Schlaf – und Ruheplatz und tragen zum allgemeinen Wohlbefinden Ihres Hundes bei. Hunde mögen es gemütlich!

 

Hier können Sie sofort bestellen.

Die Auffrischung von gefüllten Kissen.

Unsere Kissen sind mit natürlichen Inhalten in BIO-Qualität gefüllt!

Ein bisschen Pflege erhöht die Haltbarkeit Ihrer Kissen und frischt die Wirkung wieder auf!

Wenn Sie Ihr Kissen vielleicht eine Weile gar nicht oder sehr oft genutzt haben, können Sie es mit dem richtigen Trick wieder auffrischen und in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Das Kirschkernkissen besteht aus trockenen Bestandteilen, den Kirschkernen. Lassen Sie Ihr Kirschkernkissen an einem luftigen Ort – nicht auf oder in einer Wärmequelle richtig auskühlen bzw erwärmen – wenn Sie es sehr lange als Kühlkissen genutzt haben. So können die Kirschkerne wieder ihren natürlichen Feuchtigkeitsgehalt erreichen und sind wieder wie neu!

Vergessen Sie beim Aufwärmen im Ofen bitte niemals die Tasse Wasser. Da diese Wärmmethode viel natürlicher ist als das Erwärmen in der  Mikrowelle, schont sie auch die Kirschkerne!

Das Lavendelkissen können sie leicht mit einem Tropfen Lavendelöl beträufeln – bitte Vorsicht vor Überdosierung! Ätherische Öle sind hochdosierte Pflanzenauszüge! Bei Bedarf nutzten sie zunächst die Rückseite des Kissens.

Das Zirbenkissen ist mit BIO Zirben-Holz gefüllt. Es liebt hin und wieder Feuchtigkeit um seine Ätherischen Öle und Harze entfalten zu können. In trockenen Räumen trocknet es ein wenig aus.

Legen Sie Ihr Kissen an feuchten Tagen ein wenig unter Dach ins Freie. Reiben und Kneten sie Ihr Kissen zwischen den Fingern. Diese Pflege liebt Ihr Kissen.

Die Kräuterkissen können sie bei Bedarf ebenfalls mit einem Tropfen des gewünschten Kräuteröls beträufeln, auch hier gilt: Vorsicht vor Überdosierung. Lagern sie Ihr Kräuterkissen an einem luftigen Ort, nicht auf der Heizung oder dem Ofen. Wenn Ihr Kräuterkissen überhaupt nicht mehr duftet, sollten Sie darüber nachdenken, sich ein neues Kräuterkissen zuzulegen oder die Füllung zu erneuern.

Die Traubenkernkissen können Sie Hin und  Wider in den Fingern kneten. Sie sollten dafür Sorge tragen, dass es nicht permanent auf der Heizung gelagert wird und immer wieder vollständig auskühlen  bzw. erwärmen kann.

Die Hundekissen können sie jeden Tag ein – oder mehrmals aufschütteln und bei Bedarf auch die Füllung auslüften lassen.

Bei Körner -und Kräuterkissen jeder Art kann es, je nach Gebrauch von Zeit zu Zeit von Vorteil sein, die Füllung zu erneuern.

 

Hier können Sie unsere Kissen bestellen.

Die Anwendung von Traubenkernkissen

Traubenkernkissen sind sehr vielseitig anwendbar. Ihre hauptsächliche Wirkung besteht in der Anwendung von Wärme und/oder Kälte, die langsam an den Körper abgegeben wird. Gerade die Traubenkerne haben eine hervorragende Wärmespeicherqualität.  Durch das enthaltene Traubenkern-Öl  können die Kissen besonders gut Wärme oder Kälte speichern und diese besonders langsam wieder abgeben. Die abgegebene Wärme ist eine trockene Wärme, die von vielen Menschen als besonders angenehm empfunden wird.

Die feine Körnung der kleinen Traubenkerne schmiegt sich besonders gut dem Körper an, so dass die Kissen eine Wohltat für Körper und Seele gleichermaßen sind.

Aus den genannten Gründen eignen sich Traubenkernkissen auch ganz besonders für die Anwendung  an empfindlicheren Haut – und Körperregionen wie dem Hals oder dem Gesicht. Ebenso sind sie ideal für Babys und Kleinkinder geeignet. Hier können sie auf dem Bauch  bei Grummel-Bäuchlein oder wie eine Wärmflasche benutzt werden.

Als Kältekissen können die Traubenkernkissen bei Mücken – und anderen Insektenstichen gut Linderung verschaffen. Auch bei Schmerzen verschaffen sie natürliche Linderung, da durch die Kühlung das Gewebe weniger durchblutet wird und das Schmerzempfinden nachlässt. Anwendungsgebiete sind hier:

  • Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen
  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Augenreizungen
  • Allergien/Insektenstiche

Als Wärmekissen nutzen Sie die die Traubenkernkissen direkt an der schmerzenden Stelle, zum Beispiel bei Muskelkrämpfen oder Bauchschmerzen.

Die richtige Erwärmung:

Im Backofen bei  120 – 150°© wenige Minuten – je nach Kissengröße

In der Mikrowelle bei 250 – maximal 600 Watt eine Minute, evtl.  länger je nach Kissengröße

Auf der Heizung oder dem Ofen so lange, bis die Kerne vollständig erwärmt sind

 

Hier können Sie sofort bestellen!

Die Anwendung unserer Kräuterkissen.

Unsere Kräuterkissen sind mit hochwertigen  Kräutern in Bioqualität gefüllt. Unsere verwendeten Kräuter haben lindernde, entspannende, leicht kühlende oder harmonisierende Wirkung. Der Dinkel schließt den Kreis mit seiner wärmenden Wirkung.

Der Dinkel sorgt dafür, dass unsere Kräuterkissen gut formbar sind und lässt das Kräuterkissen mit seiner schönen Haptik so schnell einmal zum Kuscheltierersatz und Schmusekissen werden.

Schütteln Sie Ihr Kräuterkissen zwischen den Fingern etwas auf oder kneten Sie es etwas. Legen Sie Ihr Kräuterkissen auf die gewünschte Körperstelle, zum Beispiel eine schmerzende, kalte oder heiße Körperregion. Durch die eigene Körperwärme nimmt Ihr Kräuterkissen eine für Sie angenehme Temperatur an, es gleicht aus und harmonisiert am und im Körper. Ihr Körper kann sich mehr und mehr entspannen.

Wenn Sie große Kälte spüren, können Sie das Kissen entweder trocken zwischen zwei Wärmflaschen erwärmen und dann benutzten oder zusätzlich eine Wärmflasche mit dem Kissen auf ihren Körper legen.

Bei Atembeschwerden oder Erkältung können Sie sich das Kräuterkissen direkt auf die Brust legen und so die ätherischen Kräuterdüfte einatmen und deren lindernde und ausgleichende Wirkung nutzen.

 

Bei Kindern kann das Kissen in der gleichen Art und Weise genutzt werden, achten Sie hier bitte ganz besonders auf geschlossene Nähte, da sonst bei Kindern unter 36 Monaten die Gefahr des Verschluckens von Kleinteilen besteht.

Bitte beachten Sie, dass Kräuter und Kräuterdüfte allergische Reaktionen hervorrufen können. Bitte nutzen in einem solchen Fall auf keinen Fall die Kräuterkissen!

 

 

 

Hier können Sie sofort bestellen!

Zirbenkissen – die Anwendung

Zirbenkissen sind pure Natur! Wenn Sie Ihr Zirbenkissen in den Händen halten, können Sie praktisch sofort in einen Bergurlaub im österreichischen Hochland abtauchen – natürlich nur mental!

Sie schnuppern förmlich die Weite der Berge, die frische, gesunde Luft und die Entschleunigung. Wenn Sie das Kissen kneten und bewegen wird sie die Haptik unwillkürlich an eine Tischlerei und echtes Handwerk erinnern. Das hat was!

Und schon sind sie mitten in der Entspannung angekommen – Ihre innere Uhr bleibt ein paar Momente stehen! Aber so richtig gut wird es erst im Bett! Die Zirbe ist berühmt für ihre Schlaffördernde Wirkung. Legen Sie Ihr Zirbenkissen beim Schlaf dich an sich heran. Sind Sie zu zweit, legen Sie das Kissen einfach in die Mitte. Dort wird es seinen herrlichen Wald-Duft am besten entfalten. Ihre Körperwärme intensiviert noch die Wirkung. Aber auch dann, wenn Sie die Zirbe durch die Gewöhnung Ihrer Riechknospen nicht mehr riechen, wirken die ätherischen Öle im Zirbenholz und im Harz weiter auf Ihren Kreislauf. Ihre Herzfrequenz sinkt, Ihre Atmung wird tiefer und ruhiger, Ihr Kreislauf und Ihr vegetatives Nervensystem beruhigen und regenerieren sich.

Zirbenkissen sind ein kleiner Geheimtipp für Menschen mit Lungenerkrankungen. Ihnen wird geraten, mit dem Kissen in Nähe der Nase zu schlafen und auch tagsüber immer wieder den Duft einzuatmen.

 

Auch Allergiker können das Kissen nutzen – es gibt derzeit keine Gegenanzeigen.

Auch Babys und Kleinkinder reagieren gut auf die Zirbe – bitte sorgen Sie immer dafür, dass Kissen saubere, geschlossene Nähte hat und Sie Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt mit dem Kissen lassen.

 

Weiterführendes Interview in der FAZ.NET

 

Hier können Sie sofort bestellen!

 

Kirschkernkissen und ihre Anwendungen.

Ihr Kirschkernkissen entfaltet seine wohltuende Wirkung durch  Wärme. Um es optimal zu nutzen, sollten Sie Ihr Kirschkernkissen zunächst erwärmen. Dies können Sie tun, indem Sie es einfach immer auf die Heizung oder den Ofen legen, wenn Sie es gerade nicht benutzen.

Natürlich können Sie Ihr Kirschkernkissen auch im Backofen oder der Mikrowelle aufladen.

Der Backofen wird nicht vorgeheizt.  Verwenden Sie Backpapier und legen Sie Ihr Kissen frei in den Backofen. Dazu stellen Sie eine Tasse Wasser mit hinein.

Bei Umluft  erwärmen Sie das Kissen  auf mittlerer Schiene bei 130°C 9 – 11 Minuten,

bei Unter – und Oberhitze erwärmen Sie das Kissen auf mittlere Schiene bei 150°C 9 – 11 Minuten

In der Mikrowelle erwärmen Sie Ihr Kissen bei 600 Watt (auf mittlere Stufe)  etwa  1,5 Minuten. Wenn Ihr Kirschkernkissen nun die gewünschte Wärme noch nicht erreicht hat, schütteln oder kneten Sie das Kissen gut durch und erwärmen es auf die gleiche Weise in 15 – Sekunden Intervallen weiter, bis die von Ihnen gewünschte Wärme erreicht ist. Bitte achten Sie darauf, dass die Mikrowelle sauber ist und sich der Teller dreht!

Für ein Kältekissen geben Sie Ihr Kirschkernkissen bitte für mehrere Stunden in den Tiefkühlschrank

  • Bitte prüfen Sie VOR Benutzung des Kirschkernkissens immer die tatsächliche Temperatur!
  • Beachten Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres Backofens bzw. Ihrer Mikrowelle
  • Lassen Sie bei Erwärmung im Backofen oder der Mikrowelle das Kissen immer wieder auskühlen – durch Überhitzung und Austrocknung kann es zu Brandgefahr kommen
  • Geben Sie Kindern unter 36 Monate das Kissen niemals unbeaufsichtigt – durch Verschlucken von Kleinteilen besteht Erstickungsgefahr
  • Achten Sie auf saubere und geschlossene Nähte!

Bei Babys spendet das Kissen lange wohlige Wärme, zum Beispiel beim Spazieren an frischer Luft. Es kann Blähungen und Verkrampfungen lindern. Bei Schluckauf können Sie das Kisschen beaufsichtigt auf das Babybäuchlein legen. Auch bei Fieber kann das Kirschkernkissen dem Baby helfen. Halten Sie das Kissen  vor Anwendung immer noch 1-2 Minuten in der Hand.

Kirschkernkissen werden direkt auf schmerzende und verspannte Stellen gelegt, zum Beispiel auf Gelenke, den Nacken, den Bauch oder Darm. Gönnen Sie sich dazu etwas Ruhe!

 

Hier können Sie sofort bestellen!