Wie lange hält Zirbenduft an?

Zirbenöl hat eine sehr positive Wirkung.

Vor allem Zirbenholz das reich an ätherischen Ölen ist, und einen einzigartigen harzigen Zirbenduft mit sich bringt wird im Schlafbereich eingesetzt.

Dabei fragen sich immer mehr Menschen: Wie lange hält der Zirbenduft an?

Es gibt einige Faktoren, die die Intensität und Wahrnehmung des Duftes beeinflussen:

  1. Die Gewöhnung an den Duft – je länger man dem Duft aufgesetzt ist desto mehr gewöhnt man sich daran und desto weniger nimmt man ihn wahr. 
  2. Die Holzfeuchtigkeit – je mehr Restfeuchtigkeit noch im Holz steckt, desto mehr kann auch an die Umgebungsluft abgegeben. Deswegen riecht frisch verarbeitetes Holz am Intensivsten.
  3. Die Größe der Oberfläche – je mehr m² Oberfläche an Holz desto intensiver der Duft. Zirbenspäne haben verhältnismäßig viel Oberfläche.
  4. Die Bearbeitung des Holzes – je weniger behandelt (mit Öl, Wachs, Lack) desto intensiver der Geruch. Bei uns bleibt das Holz komplett unbehandelt.

Zirbenholz verliert den harzigen Duft nie. Es kann zwar sein, dass der Duft leicht nachlässt, da das Holz trockener wird (z.B. bei trockner Luft und viel Heizen im Winter). Meist ist es aber vor allem die Gewöhnung an den Geruch, wodurch wir ihn nicht mehr so intensiv wahrnehmen – eine Schutzfunktion unseres Gerhirns, wenn man so will. Was am Ende aber immer gleich bleibt, ist die einzigartige, beruhigende Wirkung auf den Körper. 

Tip

Gut Lüften bei feuchtem Wetter hilft, dass das Holz wieder Feuchtigkeit aufnehmen kann und auch wieder mehr Zirbenduft abgibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.