Die Verwendung der Kirschkernkissen versus Traubenkernkissen für Babys und Kinder.

Es hat sich fast überall herumgesprochen – ein Körnerkissen ist für Babys und Kinder eine gute Alternative zur Gummiwärmflasche! Sicher – wenn es draußen richtig kalt  ist, hilft eine Wärmflasche am besten, womit wir auch gleich bei einem der großen Vorteile der Körnerkissen sind:

Verbrühungen sind bei den Körnerkissen prinzipiell zwar auch möglich, aber weitaus unwahrscheinlicher, da bei Körnerkissen noch der Stoff eine Schutzschicht darstellt und die Wärmezufuhr besser dosiert werden kann.
Alle Körnerkissen lassen sich sowohl für die Wärme, als auch für die Kältetherapie einsetzen. Sie sind auf dem Kachelofen, der Heizung, der Mikrowelle oder im Backofen schnell erwärmt.

Alle Obstkernfüllungen verursachen eine sogenannte Trockene Wärme oder Kälte – im Gegensatz zu Körnerkissen (z.B. Dinkel), die eine feuchte Wärme erzeugen.

Deshalb sind sie besser für Babys und Kleinkinder geeignet!

Der große Unterschied liegt vor allem in der Haptik des Materials. Traubenkernkissen passen sich durch ihre geringere Größe hervorragend allen Bedürfnissen an und lassen sich  unter Umständen auf kleinen Babybäuchen besser platzieren. Kirchkernkissen werden hingegen gerade oft von etwas größeren Kindern wegen der „Kirschmurmeln“ geliebt, die sie zwischen den Fingern durch den Stoff hindurch rollen  und begreifen können.

Kirschkernkissen rutschen etwas leichter zur Seite, weil die Kerne sich weniger eng berühren und so flexibler sind. Die Traubenkerne haben dagegen viel mehr Berührungsfläche untereinander und halten einander besser „fest“. So bleibt ein Traubenkernkissen oft besser an Ort und Stelle liegen.

Schließlich haben beide Kissen auch einen unterschiedlichen Sound. Die Kirschkernkissen fallen klanglich höher aus, die Traubenkernkissen bestechen durch ein tieferes „Rauschen – das ist reine Geschmackssache!

Die Auffrischung von gefüllten Kissen.

Unsere Kissen sind mit natürlichen Inhalten in BIO-Qualität gefüllt!

Ein bisschen Pflege erhöht die Haltbarkeit Ihrer Kissen und frischt die Wirkung wieder auf!

Wenn Sie Ihr Kissen vielleicht eine Weile gar nicht oder sehr oft genutzt haben, können Sie es mit dem richtigen Trick wieder auffrischen und in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Das Kirschkernkissen besteht aus trockenen Bestandteilen, den Kirschkernen. Lassen Sie Ihr Kirschkernkissen an einem luftigen Ort – nicht auf oder in einer Wärmequelle richtig auskühlen bzw erwärmen – wenn Sie es sehr lange als Kühlkissen genutzt haben. So können die Kirschkerne wieder ihren natürlichen Feuchtigkeitsgehalt erreichen und sind wieder wie neu!

Vergessen Sie beim Aufwärmen im Ofen bitte niemals die Tasse Wasser. Da diese Wärmmethode viel natürlicher ist als das Erwärmen in der  Mikrowelle, schont sie auch die Kirschkerne!

Das Lavendelkissen können sie leicht mit einem Tropfen Lavendelöl beträufeln – bitte Vorsicht vor Überdosierung! Ätherische Öle sind hochdosierte Pflanzenauszüge! Bei Bedarf nutzten sie zunächst die Rückseite des Kissens.

Das Zirbenkissen ist mit BIO Zirben-Holz gefüllt. Es liebt hin und wieder Feuchtigkeit um seine Ätherischen Öle und Harze entfalten zu können. In trockenen Räumen trocknet es ein wenig aus.

Legen Sie Ihr Kissen an feuchten Tagen ein wenig unter Dach ins Freie. Reiben und Kneten sie Ihr Kissen zwischen den Fingern. Diese Pflege liebt Ihr Kissen.

Die Kräuterkissen können sie bei Bedarf ebenfalls mit einem Tropfen des gewünschten Kräuteröls beträufeln, auch hier gilt: Vorsicht vor Überdosierung. Lagern sie Ihr Kräuterkissen an einem luftigen Ort, nicht auf der Heizung oder dem Ofen. Wenn Ihr Kräuterkissen überhaupt nicht mehr duftet, sollten Sie darüber nachdenken, sich ein neues Kräuterkissen zuzulegen oder die Füllung zu erneuern.

Die Traubenkernkissen können Sie Hin und  Wider in den Fingern kneten. Sie sollten dafür Sorge tragen, dass es nicht permanent auf der Heizung gelagert wird und immer wieder vollständig auskühlen  bzw. erwärmen kann.

Die Hundekissen können sie jeden Tag ein – oder mehrmals aufschütteln und bei Bedarf auch die Füllung auslüften lassen.

Bei Körner -und Kräuterkissen jeder Art kann es, je nach Gebrauch von Zeit zu Zeit von Vorteil sein, die Füllung zu erneuern.

 

Hier können Sie unsere Kissen bestellen.

Die Anwendung von Traubenkernkissen

Traubenkernkissen sind sehr vielseitig anwendbar. Ihre hauptsächliche Wirkung besteht in der Anwendung von Wärme und/oder Kälte, die langsam an den Körper abgegeben wird. Gerade die Traubenkerne haben eine hervorragende Wärmespeicherqualität.  Durch das enthaltene Traubenkern-Öl  können die Kissen besonders gut Wärme oder Kälte speichern und diese besonders langsam wieder abgeben. Die abgegebene Wärme ist eine trockene Wärme, die von vielen Menschen als besonders angenehm empfunden wird.

Die feine Körnung der kleinen Traubenkerne schmiegt sich besonders gut dem Körper an, so dass die Kissen eine Wohltat für Körper und Seele gleichermaßen sind.

Aus den genannten Gründen eignen sich Traubenkernkissen auch ganz besonders für die Anwendung  an empfindlicheren Haut – und Körperregionen wie dem Hals oder dem Gesicht. Ebenso sind sie ideal für Babys und Kleinkinder geeignet. Hier können sie auf dem Bauch  bei Grummel-Bäuchlein oder wie eine Wärmflasche benutzt werden.

Als Kältekissen können die Traubenkernkissen bei Mücken – und anderen Insektenstichen gut Linderung verschaffen. Auch bei Schmerzen verschaffen sie natürliche Linderung, da durch die Kühlung das Gewebe weniger durchblutet wird und das Schmerzempfinden nachlässt. Anwendungsgebiete sind hier:

  • Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen
  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Augenreizungen
  • Allergien/Insektenstiche

Als Wärmekissen nutzen Sie die die Traubenkernkissen direkt an der schmerzenden Stelle, zum Beispiel bei Muskelkrämpfen oder Bauchschmerzen.

Die richtige Erwärmung:

Im Backofen bei  120 – 150°© wenige Minuten – je nach Kissengröße

In der Mikrowelle bei 250 – maximal 600 Watt eine Minute, evtl.  länger je nach Kissengröße

Auf der Heizung oder dem Ofen so lange, bis die Kerne vollständig erwärmt sind

 

Hier können Sie sofort bestellen!

Die fast geniale Wirkung von Traubenkernen.

Essen Sie gerne süße Trauben – und am Liebsten die OHNE Kerne? Dann haben Sie vielleicht noch nichts davon gehört, wie wertvoll gerade diese kleinen Kerne – die Traubenkerne – sind? Ja, genau diese sind es, aus denen das wertvolle Öl gewonnen wird und unsere Traubenkernkissen hergestellt werden. Die wertvollen Bestandteile stehen Ihnen natürlich genauso beim Essen der Traubenkerne zur Verfügung. Vielleicht greifen Sie ja beim nächsten Traubeneinkauf mal wieder zu den Kernhaltigen.

Sicher haben Sie sich auch schon einmal von der intensiven herbstlichen Farbenpracht einer Hauswand, die mit Weinreben bewuchert war beeindrucken lassen…

Unsere Traubenkernkissen sind mit trockenen  Weinrebensamen – den Taubenkernen gefüllt. Diese enthalten alle wertvollen Inhaltsstoffe. Seit den 90-er Jahren rückten Traubenkerne immer mehr in den Focus der Wissenschaft und wurden auf ihre Inhaltsstoffe und deren Wirkung untersucht. Heute weiß man, dass Traubenkerne

  • gefäßschützend
  • gefäßregenerierend
  • regenerierend auf die Leber
  • antioxidativ
  • entzündungshemmend
  • antibakteriell wirken

Erwiesenermaßen können sie die Heilung bei Venenerkrankungen in den Beinen, zum Beispiel bei Krampfadern oder bei Wassereinlagerungen und Ödemen  unterstützen.

Die positiven Wirkungen der Traubenkerne werden durch ihr reiches Vorkommen an Flavoniden hervorgerufen. Die wichtigsten Vertreter sind hier die oligomeren Proanthocyanidine aus der Gruppe der Flavonide. Sie sind hautsächlich für die positive Wirkung bei Venenerkrankungen und die Reduktion von Wassereinlagerungen verantwortlich. Weitere bekannte Inhaltsstoffe sind sogenannte Stilbenkomponten  Viniferin und Resveratrol. Diese wirken vor Allen entzündungshemmend und antibakteriell.

In einer Studie zu Traubenkernen von 1993 wurde festgehalten, dass die Samen der Weinrebe möglicherweise sogar Venen reparieren können. Auch wurde deren Wirkung als Radikalfänger mehrfach bestätigt, was eine Schutzwirkung gegen die Entstehung von Krebszellen, Gefäßerkrankungen sowie Leber – und Gefäßschädigungen erklären könnte. Im Labor wurde diese Wirkung bereits nachgewiesen.

Hier können Sie sofort bestellen!